3D Animation, Visual Effects, Illustration & RC-Helicopters 

OK Archery Logo

Das von mir letztes Jahr neu gestaltete Logo von OK-Archery hat es zu meiner großen Freude inzwischen sogar (samt Slogan) auf T-Shirts geschafft. Tz ! Mal wieder typisch, dass ich es zuletzt erfahre…

 

 

Reed Walker Making Of

Eigentlich ein alter Hut, doch der Link war irgendwie verlorengegangen..

Daily Sculpt

So Freunde,

Bevor mein Hirn nur noch aus Brei besteht, bürde ich mir nun täglich eine kleine Aufgabe auf. Ein “Daily Sculpt” an jedem Tag soll helfen die grauen Zellen und das allgemeine Formverständniss zu verbessern. Und da ja ausser mir keiner auf meine Seite schaut, protokolliere ich das mal gänzlich für mich selbst hier auf dieser Internetseite. Und wenn Du nicht Ich bist, dann ist hier rechts, ist der Button -> ….oder HIER !

Rhythm, Flow, Shape, Tension, Scale, Definition, Contrast, Weight

Ei Ei Ei

 

 

 

Ostern. Den ganzen lieben langen Tag rumhängen, und sich Beschäftigungen suchen. Vor Ostern komprimiert sich die ganze Arbeit und nach Ostern ist Allen total viel Zeit verloren gegangen, deswegen muss jetzt alles total schnell gehen. Ach, machen wir das beste aus diesem Krampf und saufen einen ! Jawohl !

2008 Gallerie

Pöff. Ein neuer Button!

IRRE !

ASP ME – Ein Nachtrag

 

Wie immer kommt das Wichtigste zu kurz:

 

ME, das unglaubliche Musikvideo der Band ASP, enstanden in Zusammenarbeit mit den Firmen MagnaMana GmbH, Solid-Ground-Entertainment GmbH, Weirdoughmationfilms und Monozelle, zirkuliert nun schon fast seit einem Monat durch die Adern des Internets. Wer es noch nicht gesehen hat, der sollte es unter gar keinen Umständen verpassen und hat hier:

ASP-ME auf YouTube

nocheinmal Gelegenheit das nachzuholen. Auf der offiziellen ASP-Seite gibt es das Kleinod auch ohne “Kompressions-Akne” und in einer anständigen Auflösung.

Papilion

Zu dem Video “Me” erscheint im Rahmen des neuen ASP-Magazins “Papilion” ein langer Making-Of Bericht mit Interview zum Video. Natürlich wartet das Magazin noch mit einer ganzen Reihe anderer aufregender Stories auf sich. Papilion ist auf der ASP Horror-Vacui Tour 2008 und danach im ASP-Shop erhältlich.

 

Darf es noch etwas sein ?

UNBEDINGT ! Das Me-Video wird im Rahmen der Fantasy-Filmfest Nights immer vor dem Film Doomsday auf großer Leinwand zu sehen sein. Selbstverständlich wurde der Song nochmals neu in Dolby Digital 5.1 abgemischt und es wird das Video damit auch erstmals in voller 2k Kinoauflösung zu sehen geben. Kein aufgeblasener PAL-Quatsch, nein, sondern volle 1920*1080 Pixeloverdose direkt aus der Produktionspipeline. Die Termine für die Festival Nights sind auf der FFF Seite HIER zu finden.

Und es geht noch weiter:

Das offizielle DinA2 Movie-Poster von “Me” ist genauso wie Papilion auf der Tour und danach im ASP-Shop erhältlich. Und so schauts aus:

 

Mensch, das war jetzt ne ganze Menge. Unglaublich.

Das dicke Ende zum Schluss:

Unser Making-Of von ASP-ME hat im Zbrush Forum Top-Row Status erreicht !

Also, wer einen Blick riskieren mag, dann bitte hier entlang ! 

Authentizität

Das ist in der Tat ein sehr schwieriges Wort. Ich musste es selbst erst noch einmal bei Google googlen, damit mir diese doofe Suchmaschine dann mit einem: “Sie meinten bestimmt:..Authentizität” antwortete. Hächz. Doofes Wort. Markieren..Strg+C

Eigentlich ist Strg+V mit die einfachste und zugleich wahrscheinlich schwiergste Angelegenheit der Welt. Das macht Strg+V so besonders. Schonmal darüber nachgedacht ?

Meistens liegt die Strg+V unter einem großen Hügel begraben. Ein Häuflein geschichtet aus allerlei klebrigen und verführerischem Babsch. Die große Schwierigkeit liegt nun darin sich durch diese zähe und überaus widerspenstige Plörre hindurchzuwinden. War der Versuch erfolgreich setzt man sich neben Strg+V ans Lagerfeuer und wärmt sich erstmal ein wenig.

Kaum sind wenige Sekunden in zweisamer Harmonie vergangen fängt der Spass nämlich erst an. Schon schlägt der Blob mit gnadenloser Grausamkeit ein weiteres mal zu.

Strg+V will wohl ein Leben lang freigelegt, gehütet, verteidigt, erschlossen, verstanden, entworren, interpretiert, gezügelt, und geformt werden. Garnicht einfach. Aber hat das jemand behauptet ? Nene. Keiner hat hier darüber überhaupt ein Wort verloren. Wie (auch) immer.

Jedes erkämpfte Stockbrot und die ein oder andere Folienkartoffel mit Strg+V ist ein Segen. Und dafür wird es sich lohnen. Jedesmal ein Stückchen mehr.

Euch nur das Beste,

Euer Thomas

wahn SINN

 

Hallöchen Ihr Menschen,

Es wird Zeit sich wieder einmal auf höfliche und verständliche Art und Weise in Form von Worten zu äußern. Leider sind in der letzten Zeit sehr viele wichtige News nicht ans Front-End durchgedrungen, weil sie auf Grund ihrer Wichtigkeit und der damit einhergehenden notwendigen und zeitkonsumierenden Aufmerksamkeit irgendwo im Back-End versackt sind. Luftholen ! (dazu wann anders..)

Genau.

Nun ja, das Jahr 2008 hat begonnen. Die 2007er Ereignisse klingen immernoch wunderbar und herzenswärmend nach. Jeder Versuch sich klammernd daran festzuhalten mag nur kurzfristig gelingen, da die kalte Brise des diesjährigen Frühjahres derzeit einfach zu streng und unausblendbar um die Ohren pfeift. Das sind dann wohl erste Ankündigungen des Wahnsinns, der in vorherigen Postings leider immer nur stichpunktartig gewürdigt wurde. Gelegenheit an dieser Stelle mal zu erwähnen, dass das Wort “Wahnsinn” in diesem Zusammenhang einfach viel zu negativ behaftet ist. Daher nun ein intimer Blick in diese Schublabe:

Wahnsinn:

  • Das Glück mit Freunden zusammenarbeiten zu dürfen
  • Das gemeinsame Arbeiten mit all diesen Freunden an völlig wahnsinnigen Projekten
  • Jede Minute innerhalb der Arbeitszeit, die wir nicht mit Arbeiten verbringen
  • Jeder Minute innerhalb unserer Freizeit, die wir mit Arbeiten verbringen
  • ganze Hände voller Welten, in denen wir uns gleichzeitig bewegen.
  • der Brainfuck, der uns das Adrenalin in die Blutbahn schiessen lässt.
  • die unglaubliche Geschwindigkeit jedes kleinen Erzählstranges unserer Welt
  • Frau Kümmel, die uns zweimal in der Woche mit neuen Anekdoten für die Rauchpause beglückt.
  • Die unglaublichen Herausforderungen, die mit jeder Stunde eines Tages über uns hereinbrechen
  • Die Kabel unserer Technik, über die wir an jedem Tag “James-gleich” aufs neue stolpern.
  • Das Grinsen, das sich gerade beim Schreiben dieser Zeilen in meinem Gesicht breit macht.
  • und so weiter…

Eigentlich eine sehr amüsante und recht positive Liste, oder ? Unterm Strich doch, ja. Endlos erweiterbar und sich selbst wiederholend spiegelt dieses wahnsinnige Wort “Wahnsinn” alles fühlbare wieder. -wenn ich die Augen schließe- Eine schöne Sache.

Der traurige, depressive und beängstigende Beigeschmack von “Wahnsinn” im Bezug auf die Beurteilung einer möglichst umfangreichen und verallgemeinerten Lebenszustandsbeschreibung ist wahrscheinlich die Silbe “Wahn”.

Was bedeutet das eigentlich ?

Euch immer nur das Beste wünschend,

Thomas